Jussi Valtakari (FI)

Jussi Valtakari (FI)

Jussi Valtakari fing früh an, seinen Ausdruck und sein Interesse an Holzbearbeitung zu formen, schon im Alter von 4 Jahren schnitzte er seine ersten Figuren und Spielzeuge aus Holz. Nach einer langjährigen und erfolgreichen Kariere als Bildhauer beschäftigtit er sich im Moment mit fiktiven Porträts. Das anfertigen von Figuren aus Holz baut auf einer langen, zur Antike zurückgreifenden Tradition auf, und die Werke Valtakaris finden dort ihre Wurzeln. Die Identitet seiner Holzskulpturen basiert oft auf Beobachtungen sowie Eindrücke der verschiedsten Medien. Valtakari arbeitet anhand seiner Erinnerung og scheint durch seine Werke, die Gegenwart sowie die Vergangenheit zu diagnostizieren. Gleichzeitig erscheint es als beobachteten seine Skulpturen uns – bei sorgfältigem Anschauen erwidern sie unseren Blick.

Jussi valtakari3

Jussi Valtakari9

Jussi valtakari10

Jussi Valtakari6

über Jussi Valtakari  (by GHA )

Jussi Valtakari hat viele Talente. Er ist Bildhauer und arbeitet hauptsächlich mit Holz. Er ist ebenfalls bildender Künstler, arbeitet mit Street Art, und kreiert Performance events.

Jussi Valtakari erzählt, das seine Figuren ganz bewusst sehr klein sind und fast aussehen wie Puppen, und damit lädt er den Betrachter ein ganz dicht heranzugehen um diese erforschen zu können – die Skulpturen sind nämlich unglaublich detailliert und es scheint als wenn diese den Blick des Betrachters erwidern. Es gibt eine deutliche historische Reference – einige seiner Figuren sind mit Casein Tempera gemalt, eine Technik des alten Ägyptens – trotzdem sind seine Arbeiten modern und innovativ.

Valtakari betont die historische Dimension von Holz als Material – Holz hat Wurzeln wie ein Mensch.
Bei der Bearbeitung verwendet er nur Hand Werkzeug – eine Technik die er schon als Kind von seinem Vater gelernt hat. Indem Valtakari bewusst die Formen und Farben für die imaginäre Kleidung seiner Figuren wählt, unterstützt er eine fiktive Identität.

Die Figur “Cherry” trägt ein Kleid mit aufgemalten Gedichten ähnlich wie Graffiti. Valtakari hat die verwendeten Wörter aus Backbüchern und Automagazinen zusammengetragen und daraus Gedichte kreiert. Die Figuren sind einzigartig und haben alle ihren eigenen sehr starken Charakter. Valtakari erzählt, dass es fiktive Porträts sind, die gleichzeitig von Persönlichkeiten die er in seinem leben getroffen hat geprägt sind.

Abschliessend muss gesagt werden, dass Valtakari auch ein Street Art Künstler ist und unter anderem an Orten die er besucht manchmal seine Figuren hinterlässt. Schauen Sie sich gut um, auf den Strassen von Berlin, vielleicht entdecken Sie ja eine dieser kleinen wundersamen Skulpturen.