Victoria Bilogan (AU)

VICTORIA BILOGAN (AU)
Text/Translation GHA

Durch die ständige Erforschung des menschlichen Daseins versucht Bilogans Kunst, dem Betrachter transformative Erfahrungen zu vermitteln, die zu bemerkenswerten sozialen Veränderungen führen können.

Victoria Bilogan ist eine politische angagierte australische Künstlerin, die künstlerische Praxis mit der Lehre an der Universität Melbourne verbindet. Sie beschäftigt sich mit Druckgrafik, Zeichnung, Malerei und Buchillustration. Musik ist auch ein Hauptbestandteil ihres künstlerischen Schaffens – eine parallele Karriere als Musikerin ermöglichte es ihr, eine globale Sicht und ein globales Verständnis von Kunst zu erlangen und gleichzeitig die verschiedenen Möglichkeiten zu erforschen, wie wir alle von ihr berührt und verwandelt werden können.

In ihren Worten versucht sie, “die intensiven Momente des Daseins einzufangen, unser Auftauchen aus einem Zustand des Nicht-Seins in den glückseligen und vergänglichen Zustand des Seins und Werdens”. Durch eine ständige Erforschung des menschlichen Daseins versucht Bilogans Kunst, dem Betrachter transformierende Erfahrungen zu vermitteln, die zu bemerkenswerten sozialen Veränderungen führen können.

Isolation und Zerstörung sind die Hauptthemen in ihrem Werk. Inspiriert von der Idee des kollektiven Unterbewusstseins strebt die Künstlerin danach, die Menschen durch ihren künstlerischen Ansatz wieder miteinander zu verbinden – sie versteht die Menschheit als einen Meta-Organismus, in dem die Dynamik, die uns verbindet, mächtiger und bedeutsamer ist als die, die uns trennt.

Victoria Bilogan

 
Da sie sich der Unmöglichkeit bewusst ist, die Gesellschaft ohne eine vorherige innere Transformation des Selbst zu verändern, konzentrieren sich einige ihrer Drucke auf Porträts – harte Gesichter mit Masken tauchen uns in die Kämpfe einer mechanisierten und industrialisierten Welt ein. Dieser Dramatismus wird durch den scharfen Kontrast ihrer Schwarzweiß Drucke unterstrichen.

Sehen Sie mehr Werke in unserem Webshop >> 

          THE UNBEARABLE LIGHTNESS OF BEING…’ASCENT                                                       EVEolution 01